Nürnberg – Frankfurt 23.3.14

Das erste Sonntags-Match, am 26. Spieltag, der deutschen Fußball Bundesliga, tragen der 1. FC Nürnberg und Eintracht Frankfurt aus. Anpfiff ist um 15:30 Uhr (MEZ). Im Grundig Stadion von Nürnberg geht es für beide Vereine um die Wurst. Denn neun Spieltage vor Saisonende stecken beide Vereine mitten im Abstiegskampf. Das Duell zwischen den beiden Mannschaften könnte ausgeglichener, fast nicht sein. Weder ist Frankfurts Auswärtsstatistik, noch Nürnbergs Heimbilanz, rekordverdächtig. Darüber hinaus, verfügen die beiden Mannschaften über eine idente Torstatistik (28/44). In der Tabelle haben sich die Vereine bis auf zwei Plätze angenähert. Die Eintracht hält mit 26 Punkten auf Tabellenrang 13, während „der Klub“ mit 23 Zählern auf dem 15. Platz rangiert. Das Match zwischen den beiden Teams verspricht, eine offene Kiste zu werden.

Informationen zum Spiel 1. FC Nürnberg gegen Eintracht Frankfurt

Die Nürnberger sammelten bereits jetzt mehr Punkte in der Rückrunde, als in der gesamten Hinrunde und das obwohl die letzten drei Spiele allesamt verloren gingen. Besonders bitter dabei ist die Tatsache, dass es in den letzten beiden Ligaspielen gegen zwei direkte Konkurrenten im Abstiegskampf ging (Werder und HSV). Gut möglich, dass das Verletzungspech einiger Leistungsträger großen Anteil an der Nürnberger Misere hat. Dadurch ist Trainer Gertjan Verbeek zur permanenten Kaderrotation gezwungen. Unter diesen Umständen leidet natürlich die Mannschafts-Chemie. Zurzeit beheimatet das Nürnberger Lazarett Stammspieler wie Gebhart, Hasebe oder Chandler. Die Hoffnungen der Fans ruhen derzeit hauptsächlich auf Spielmacher Kiyotake und dem zwölffachen Liga-Torschützen Josip Drmic. Die beiden Spieler erzielten zusammengerechnet, mehr als die Hälfte der Nürnberger Tore in der laufenden Saison.

Viele Experten scheitern an der Frage woran denn die schlechte Saisonleistung der Frankfurter liegen könnte. Denn an Spieler-Qualität mangelt es der Mannschaft bestimmt nicht. Ginge es nach dem Marktwert der Spieler, würde die Eintracht auf Rang neun der Bundesligatabelle stehen. Doch die Realität sieht viel düsterer aus. Die Hessen sind nur vier Punkte von einem Relegationsplatz entfernt und kämpfen um jeden Zähler. Trainer Armin Veh fehlen verletzungsbedingt nur zwei Spieler. Doch mit Dreh- und Angelpunkt, Alex Meier und Mittelfeldmann Sebastian Rode, traf das Verletzungspech, genau die Leistungsträger. Im letzten Spiel gingen die Frankfurter sang- und klanglos mit einem 1:4 gegen den SC Freiburg unter und das noch vor eigenem Publikum. Kurioserweise markierte diese Niederlage die erste Saisonpleite gegen eine Mannschaft aus dem letzten Tabellendrittel. Da Ausnahmen die Regel bekanntlich bestätigen, sollte sich gegen den 1. FC Nürnberg mindestens ein Unentschieden ausgehen.

Spieldetails:
1. FC Nürnberg gegen Eintracht Frankfurt
Sonntag, 23. März 2014 – 15:30 MEZ
Bundesliga, 26. Spieltag
Grundig Stadion
Schiedsrichter: Knut Kircher

Mögliche Aufstellungen:
1. FC Nürnberg:
Schäfer – Feulner – Pogatetz – Pinola – Plattenhardt- Frantz – Campana – Kiyotake- Drmic – Hlousek – Pekhart
Trainer: Gertjan Verbeek
Eintracht Frankfurt: Trapp – Jung – Zambrano – Russ – Djakpa – Schwegler – Flum – Rosenthal – Aigner – Inui – Joselu
Trainer: Armin Veh

Es fehlen:
1. FC Nürnberg: Nilsson, Marcos Antonio, Chandler, Hasebe, Gebhart, Ginczek (verletzt)
Eintracht Frankfurt: Anderson, Jung, Rode, Meier, Kittel (verletzt)

Head-to-Head:
Siege 1. FC Nürnberg: 17
Unentschieden: 20
Siege Eintracht Frankfurt: 26

Die letzten 5 direkten Begegnungen:
19.10.2013: Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg 1:1 (0:0)
09.02.2013: Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg 0:0
21.09.2012: 1. FC Nürnberg – Eintracht Frankfurt 1: 2 (0:1)
18.02.2011: 1. FC Nürnberg – Eintracht Frankfurt 3:0 (0:0)
25.09.2010: Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg 2:0 (1:0)

Aktuelle Formkurve (alle Pflichtspiele):
(S – Sieg, U – Unentschieden, N – Niederlage)
1. FC Nürnberg – N/N/N/S/S
Eintracht Frankfurt – N/U/S/U/U

Vorhersage/Prognose mit Wett Tipp:

  • Nürnberg hat eine sehr schlechte Heimbilanz (2-5-5)
  • Nürnberg verlor die letzten drei Spiele
  • Dem Club fehlen verletzungsbedingt wichtige Leistungsträger
  • Frankfurt kassierte erst eine Niederlage gegen ein Tabellenkeller-Team
  • Frankfurt führt im ewigen Vergleich klar (26 Siege, 20 Unentschieden, 17 Niederlagen)
  • Die Frankfurter verfügen über einen hochwertigeren Kader

Mein Wett-Tipp zu Nürnberg gegen Frankfurt:

Hier sprechen die Statistiken einen klare Sprache. Der Nürnberger Abwärtsstrudel hat die Mannschaft fest im Griff. Die Heimbilanz ist die drittschlechteste der Liga und das Verletzungspech greift zurzeit wie ein Virus um sich. Die Mannschaft aus Frankfurt besitzt einen großen Kader wo man seine Starspieler ohne allzu große Leistungseinbußen ersetzen kann. Das schlagende Argument, welches für die Frankfurter spricht, ist die Tatsache, dass die Mannschaft von Armin Veh, in der Saison 2013/14 gegen andere Abstiegskandidaten, bis auf ein Mal, immer punkten konnte. Weitere Wett Tipps

Mein Fazit: Ohne Alex Meier – kein Dreier. Mein Tipp X