Bremen – M’Gladbach

In der 21. Runde der Deutschen Fußball Bundesliga empfängt der SV Werder Bremen am Samstagnachmittag (15:30 Uhr) im Weserstadion Borussia Mönchengladbach. Beide Teams stecken nach schwachen Ergebnissen zu Beginn der Rückrunde in Schwierigkeiten. Während sich die Bremer mitten im Abstiegskampf wiederfinden, drohen die Gladbachern nach drei Niederlagen in Serie von den internationalen Startplätzen verdrängt zu werden. Trotz des schlechten Starts in die Rückrunde ist Mönchengladbach der Favorit der Partie gegen die krisengeschüttelten Bremer. Welches Team schafft die Trendwende und kehrt zurück auf die Siegerstraße?

Informationen zum Spiel Bremen gegen Mönchengladbach:

Der SV Werder Bremen benötigt im Kampf um den Klassenerhalt unbedingt Punkte. Lediglich drei Zähler trennen die Dutt-Elf von Nürnberg auf Relegationsplatz 16, vier Punkte beträgt der Vorsprung auf den HSV auf dem 17. Tabellenrang. Hinzukommt, dass die Bremer, nach Braunschweig, das zweitschlechteste Torverhältnis haben. Vor dem Heimspiel gegen Mönchengladbach steht der SV Werder somit gehörig unter Druck. In der Abwehr müssen die Werderaner auf Santiago Garcia verzichten. Der Argentinier mit italienischem Pass ist nach seinem Platzverweis gegen den FC Augsburg für die Partie gegen Gladbach gesperrt. Am härtesten trifft Trainer Robin Dutt jedoch der Ausfall von Mittelfeldstrategen Mehmet Ekici. Der Deutsch-Türke befindet sich nach seiner Fußverletzung noch im Aufbautraining und steht noch nicht zur Verfügung. Robin Dutt hofft durch den im Winter gekommen Ludovic Obraniak das Fehlen von Ekici kompensieren zu können.

Mit Sorgen der ganz anderen Art ist man in Mönchengladbach konfrontiert. Die Borussia befindet sich derzeit auf Rang Fünf in der Tabelle der Deutschen Fußball Bundesliga und kämpft um einen internationalen Startplatz in der nächsten Saison. Nach dem verpatzten Rückrundenstart verlor man einerseits ein wenig den Anschluss auf den vierten Tabellenrang (Champions League Qualifikation), andererseits wackelt der bereits sicher geglaubte Europa League Platz. Wollen die Gladbacher noch ein Auge auf die Champions League Qualifikation werfen, so müssen vier Punkte auf Schalke 04 wettgemacht werden. Ausrutscher darf sich die Mannschaft von Trainer Lucien Favre auch hinsichtlich der Europa-League-Plätze keine mehr leisten. Hinter Gladbach lauern Wolfsburg, Hertha BSC, Augsburg und Mainz, die alle innerhalb von drei Punkten liegen. Die Borussia kann im Kampf um die internationalen Plätze aus dem Vollen schöpfen. Trainer Lucien Favre kann gegen Bremen auf sein komplettes Stammpersonal zurückgreifen.

Weitere Bundesliga 2013/14 Sportwetten und Quoten

Spieldetails:
SV Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach
Samstag, 15. Februar 2014 – 15:30 MEZ
Bundesliga, 21. Spieltag
Weserstadion, Bremen
Schiedsrichter: Wolfgang Stark

Mögliche Aufstellungen:
SV Werder Bremen: Wolf – Gebre Selassie, Prödl, Lukimya, Caldirola – Bargfrede, Junuzovic – Elia, Hunt, Obraniak – Petersen
Trainer: Robin Dutt
Borussia Mönchengladbach: Ter Stegen– Korb, Jantschke, Stranzl, Wendt – Kramer, G. Xhaka – Herrmann, Arango – Raffael – M. Kruse
Trainer: Lucien Favre

Es fehlen:
SV Werder Bremen: Garcia (Sperre), Ekici (Aufbautraining), C. Röcker, A. Stevanovic, P. Stevanovic , von Haacke, Strebinger (alle nicht berücksichtigt)
Borussia Mönchengladbach: Mero (nicht berücksichtigt)

Head-to-Head:
Siege Werder Bremen: 37
Siege Borussia Mönchengladbach: 31
Unentschieden: 21

Die letzten 5 direkten Begegnungen:
19.11.2011: Borussia Mönchengladbach – Werder Bremen 5:0 (3:0)
10.04.2012: Werder Bremen – Borussia Mönchengladbach 2:2 (1:0)
20.10.2012: Werder Bremen – Borussia Mönchengladbach 4:0 (2:0)
09.03.2013: Borussia Mönchengladbach – Werder Bremen 1:1 (0:0)
31.08.2013: Borussia Mönchengladbach – Werder Bremen 4:1 (1:0)

Aktuelle Formkurve (alle Pflichtspiele):
(S – Sieg, U – Unentschieden, N – Niederlage)
SV Werder Bremen– N/N/U/S/N (aktuelle Form: 30%)
Borussia Mönchengladbach– N/N/N/U/U (aktuelle Form: 10%)

Vorhersage/Prognose mit Wett Tipp:

  • Bremen gewann nur eines der letzten fünf Spiele
  • Bremen kassierte in den letzten sechs Partien 18 Gegentreffer obwohl man zwei Mal zu Null spielen konnte
  • Bremen kassierte bisher 45 Gegentore und verfügt damit über die zweitschwächste Defensive
  • Mönchengladbach holte lediglich zwei Punkte aus den letzten fünf Partien
  • Mönchengladbach gewann das letzte Spiel gegen Bremen deutlich mit 4:1
  • Mönchengladbach erzielte in den letzten fünf Spielen lediglich 3 Treffer

Mein Wett Tipp:
Die Zielvorgaben der beiden Teams sind klar verteilt. Während Bremen alle Kräfte bundelt um sich im Abstiegskampf zu behaupten, möchte Gladbach in der nächsten Saison wieder international vertreten sein. Kein Wunder also, dass die Borussia trotz drei Niederlagen en Suite bei den Buchmachern als Favorit geführt wird. Trainer Lucien Favre kann bei seiner Aufstellung nahezu auf all seine Stammspieler zählen, sein Gegenüber Robin Dutt muss in der ohnehin nicht sattelfesten Abwehr auf den gesperrten Santiago Garcia verzichten. Borussia Mönchengladbach wird die Trendwende gelingen und die Partie für sich entscheiden.

Weitere Tipps ur Deutschen Bundesliga kannst du hier nachlesen.