Werder Bremen – Hamburger SV

Am Samstag (15:30 MEZ) kommt es in der 23. Runde der Deutschen Fußball Bundesliga im Weser Stadion zum Nordderby zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV. Ein Blick auf die Tabelle spiegelt die Bedeutung dieser Partie deutlich wider. Beide Teams hinken den Erfolgen früherer Tage weit hinterher und befinden sich mitten im Abstiegskampf. Sowohl Bremen als auch Hamburg stecken derzeit in der Krise, wenngleich der HSV mit dem Sieg über Borussia Dortmund in der Vorwoche ein deutliches Lebenszeichen von sich gab. Die Bilanz der letzten Jahre spricht jedoch deutlich für den SV Werder. Den letzten Auswärtssieg in Bremen durften die HSV-Anhänger im Jahr 2007 bejubeln. Können die Hamburger erstmals seit sieben Jahren wieder in Bremen gewinnen?

Informationen zum Spiel SV Werder Bremen gegen Hamburger SV

Wie bereits in der vergangenen Saison spielt Bremen auch heuer wieder gegen den Abstieg. Vor dem 23. Spieltag befindet sich der SV Werder auf dem 14. Tabellenrang. Sollte man jedoch das Derby verlieren und Stuttgart bezwingt Frankfurt, würden die Bremer auf Relegationsplatz 16 abrutschen. Da macht es Mut sich die jüngste Derby-Bilanz gegen den Erzrivalen anzusehen. Die letzte Heimniederlage gegen Hamburg datiert auf den 17.02.2007 und von den letzten fünf Duellen mit dem Bundesligadino ging Bremen vier Mal als Sieger vom Platz. So auch in der Hinrunde als man den HSV mit 2:0 Auswärts bezwingen konnte. Dass sich Bremen derzeit nicht in der bester Verfassung befindet, beweist ein Blick auf die letzten zehn Pflichtspiele, denn nur einmal reichte es für die Werderaner für einen vollen Erfolg. Trainer Robin Dutt muss im Nordderby auf Stammspieler Luca Caldirola verzichten. Der Spanier kassierte vergangene Woche seine fünfte Gelbe Karte. Zudem fehlen Felix Kroos wegen einer Gelb-Rot-Sperre sowie Aleksander Ignjovski.

In Hamburg herrscht nach der Ankunft von Mirko Slomka als neuen Cheftrainer und dem 3:0-Erfolg gegen Champions-League-Finalist Borussia Dortmund wieder Euphorie. Wie weggeblasen scheinen die Probleme der vergangenen Wochen und Monate, in denen man acht Spiele in Serie verlor. Der Glaube an den Klassenerhalt ist größter denn je, so manch einer träumt sogar schon wieder von der Europa League. Die Realität heißt jedoch Abstiegskampf und in diesem wird sich der Bundesligadino bis zum letzten Spieltag beweisen müssen. Mit Mirko Slomka holte man einen Mann an Bord, der weiß wie man im Kampf um den Klassenerhalt überlebt. Seinen letzten Arbeitgeber, Hannover 96, übernahm er 2010 an der 16. Tabellenstelle liegend und führte die Niedersachsen ein Jahr später sogar bis in den Europacup. Ähnliche Wunderdinge erwartet man sich nun auch beim HSV. Das mit der Verpflichtung von Slomka die unzähligen Probleme beim Sportverein beseitigt sind, ist jedoch stark zu bezweifeln. Im Derby fehlen Jaroslav Drobny, Maximilian Beister, Ivo Ilicevic, Zhi Gin Lam sowie Kerem Derimbay.

Alle Bundesliga 2013/14 Sportwetten und Quoten

Spieldetails:
SV Werder Bremen gegen Hamburger SV
Samstag, 1. März 2014 – 15:30 MEZ
Bundesliga, 23. Spieltag
Weser Stadion, Bremen
Schiedsrichter: Florian Meyer

Mögliche Aufstellungen
Werder Bremen:
Wolf – Fritz, Prödl, Lukimya, Garcia – Bargfrede, Makiadi – Junuzovic, Hunt, Obraniak – Petersen
Trainer:  Robin Dutt
Hamburger SV: Adler – Diekmeier, Djourou, Rajkovic, Jansen – Calhanoglu, Badelj, Arslan, Jiracek – van der Vaart – Lasogga
Trainer: Mirko Slomka

Es fehlen:
Werder Bremen: Caldirola (5. Gelbe Karte), Ignjovski (Bluterguss im Sprunggelenk), F. Kroos (Gelb-Rote Karte), A. Stevanovic, P. Stevanovic, von Haacke, C. Röcker, Strebinger (alle nicht berücksichtigt)
Hamburger SV: Drobny (Muskelfaserriss), Beister (Kreuzbandriss), Lam (Adduktorenprobleme), Demirbay (Bänderriss), Ilicevic (Oberschenkelzerrung), Nafiu, Steinmann, Stritzel, Tesche (alle nicht berücksichtigt)

Head-to-Head:
Siege Werder Bremen: 35
Siege Hamburger SV: 31
Unentschieden: 33

Die letzten 5 direkten Begegnungen:
10.09.2011: Werder Bremen – Hamburger SV 2:0 (0:0)
18.02.2012: Hamburger SV – Werder Bremen 1:3 (0:2)
01.09.2012: Werder Bremen – Hamburger SV 2:0 (0:0)
27.01.2013: Hamburger SV – Werder Bremen 3:2 (1:1)
21.09.2013: Hamburger SV – Werder Bremen 0:2 (0:1)

Aktuelle Formkurve (alle Pflichtspiele):
(S – Sieg, U – Unentschieden, N – Niederlage)
Werder Bremen
– U/U/N/N/U (aktuelle Form: 20%)
Hamburger SV
– S/N/N/N/N (aktuelle Form: 20%)

Vorhersage/Prognose mit Wett Tipp:

  • Werder Bremen gewann vier der letzten fünf Nordderbys
  • Werder Bremen ist seit fünf Spielen ohne Sieg
  • Werder Bremen kassierte bereits 24 Gegentore vor heimischen Publikum – das ist der schlechteste Wert der Bundesliga
  • Der Hamburger SV weist derzeit die schlechteste Defensive auf (51 Gegentreffer)
  • Der Hamburger SV verlor vor dem Sieg gegen Dortmund acht Spiele in Serie
  • Der Hamburger SV konnte seit 2007 nicht mehr in Bremen gewinnen

Mein Wett Tipp:
Die Ankunft von Mirko Slomka in Hamburg trug sofort Früchte. Der ehemalige Hannover-Coach weiß wie man ein Team aus der Gefahrenzone befreit. Bei seinem Amtsantritt bei den 96ern im Jahr 2010 stand der Verein auf dem 16.Tabellenrang und war akut abstiegsgefährdet. Slomka rettete Hannover und führte sie anschließend sogar in den Europacup. Auf ähnliche Wunder hofft man auch in Hamburg. Ein Aufwärtstrend ist in Bremen derzeit nicht zu erkennen. Größter Trumpf der Werderaner im Abstiegskampf sind die Fans. Trotz schwacher Leistungen feuern der Bremer-Anhang seine Mannschaft unerbittlich an. Trotz der Zuschauer im Rücken, hat Hamburg diesmal durch den Slomka-Effekt die Nase vorne. Der HSV wird ein heißes Derby knapp für sich entscheiden und erstmals seit sieben Jahren über einen Sieg beim Erzrivalen jubeln.

Noch mehr Sportwetten Tipps zur Bundesliga gibt es hier.