Amateure besiegen Profis – Cup Sensationen in Europa

In konstanten Abständen dürfen die Fußballclubs auf dieser Welt den tristen Alltag im Ligabetrieb verlassen und reisen zum Teil zu Amateuren um ein Fußballspiel zu bestreiten. Wenn also hochbezahlte Profis vor ein paar Hundert oder Tausend Menschen auflaufen ist Cup-Time. Jedes Land hat mindestens einen Cup Bewerb und in jedem Land gilt ein Leitspruch „Ein Cup Spiel hat eigene Gesetze.“ Die Mannschaften aus der ersten Liga können bei Spielen gegen unterklassige Vereine im Prinzip nur verlieren. Siegt man erwartungsgemäß gegen die sogenannten „Kleinen“ spricht niemand groß darüber. Müht man sich in eine Verlängerung oder Elfmeter schießen oder verliert man gar das Spiel, dann ist die Sensation perfekt und Mannschaft und Verein sind zumeist bis auf die Knochen blamiert.

Dortmund wackelt, fällt aber nicht

Am Dienstagabend gastierte der BVB in der Allianz Arena. Es kam im Rahmen der 2. DFB Cup Runde allerdings nicht zur Neuauflage des diesjährigen Champions League Finale, sondern der Gegner war 1860 München. Die Löwen kämpften tapfer gegen die Mannschaft von Jürgen Klopp konnten den Favoriten sogar in die Verlängerung treiben. In den 30 Minuten nach der regulären Spielzeit setzte sich die Klasse des Bundesligisten allerdings durch und man siegte mit 2:0. Einen vollen Erfolg hätte sich wohl auch der Bundesligist Mainz 05 gegen den Zweitligisten FC Köln gewünscht. Die Gäste aus der Dom-Stadt siegten aber in Mainz mit 1:0. Die Mannschaft von Trainer Peter Stöger ist damit in dieser Saison weiterhin ohne Niederlage. Ein weiterer Bundesligaclub musste am Mittwochabend die Segel im Cupbewerb streichen. Hertha BSC wollte einige Spieler im Gastspiel am Betzenberg in Kaiserslautern schonen, doch diese Rechnung ging nicht auf. Die Berliner gingen zwar mit 1:0 in Führung, am Ende stand aber 3:1 für den 1. FC Kaiserslautern auf der Anzeigetafel. Als einziger Drittligist setzte sich das Traditionsteam aus Saarbrücken in der 2. Runde durch. Nachdem man in der ersten Runde Werder Bremen eliminierte, wurde am Mittwoch der Zweitligist SC Paderborn mit 2:1 aus dem Bewerb genommen.
Alle Ergenisse und mehr Infos zum DFB Pokal findest du auf DFB.de

Keine Überraschungen im Capital One Cup

Auch im Mutterland des Fußballs rollte am Dienstag und Mittwoch der Ball im Cup. Die zweite Runde des Capital One Cups brachte durchaus interessante Duelle, da sich bereits jetzt einige Premier League Clubs gegenüberstanden. Aston Villa musste zum Beispiel gegen Tottenham Hotspur eine klare 0:4 Heimniederlage hinnehmen. Im Duell zwischen Fulham vs Everton, siegten die Hausherren knapp mit 2:1. Die wohl spannendste Begegnung fand aber am Mittwochabend in Manchester statt. Manchester United empfing im alt-ehrwürdigen Old Trafford die Reds aus Liverpool. Die Gastgeber siegten knapp mit 1:0. Das Goldtor erzielte Javier Hernandez in der 46. Spielminute. Eine Extraschicht musste hingegen der aktuelle Tabellenführer der Premier League einlegen. Arsenal London gastierte bei West Bromwich und setzte sich erst im Elfmeterschießen durch. Die Gunners gingen zwar durch den Deutschen Thomas Eisfeld mit 1:0 in Führung, mussten dann aber durch Saido Berahino den Ausgleich hinnehmen. Am Ende setzte sich die B-Elf der Londoner aber knapp mit 5:4 nach Elfmeterschießen durch.
Tipp der Redaktion: Die aktuellen Wettquoten zur Premier League

Weiterführende Links

Sportwetten Bonus Übersicht

Sportwetten Tipps Übersicht

Startseite wettrechner.com