Vettel will auch in Singapur siegen

An diesem Wochenende bricht der Formel 1 Zirkus in Richtung Asien auf. In den kommenden Wochen warten gleich drei Rennen auf asiatischen Boden. Den Anfang macht das Rennen am Sonntag, den 22.09, in Shanghai. Danach geht es weiter nach Südkorea (06.10) und Japan (13.10). Diese drei Rennen könnten im Kampf um den Weltmeistertitel bereits vorentscheidend sein, denn nach dem Wochenende in Japan könnte Sebastian Vettel zum vierten Mal in Folge Formel 1 Weltmeister sein.

Red Bull hat gute Erinnerungen an Singapur
Das Night Race am Marina Bay Street Circuit gab dem Red Bull Racing Team in den vergangenen beiden Jahren immer Grund zum Feiern. 2011 und 2012 siegte Sebastian Vettel auf dem unheimlich schwierigen Kurs. Auch Teamkollege Mark Webber hat gute Erinnerungen an Singapur. 2010 und 2011 landete der Australier auf Platz 3, im vergangenen Jahr konnte er allerdings keine Punkte einhamstern. Nach dem dritten Rang zuletzt in Monza kann Webber auch in dieses Rennen wieder mit viel Zuversicht gehen.

Mercedes greift wieder an
Die beiden Mercedes Fahrer Nico Rosberg und Lewis Hamilton werden einige Neuerungen an ihrem Auto am kommenden Wochenende ausprobieren. Diese Änderungen sollen aber nicht nur für diesen Kurs ein paar Zehntel bringen, sondern sollen dem Team bereits in Hinblick auf das nächste Jahr einige Aufschlüsse geben. Die Fahrer-WM hat man bei Mercedes mittlerweile abgeschrieben, nun soll zumindest der zweite Platz in der Konstrukteurs-Wertung her. Dafür müssen die beiden Fahrer aber ab jetzt zuverlässig in den Punkterängen landen, was man sich von Hamilton und Rosberg auch absolut erwarten darf.

McLaren wird es auch diesmal schwer haben
Enttäuschend! Mit diesem Wort könnte man die bisherige Saison von McLaren beschreiben. In den vergangenen beiden Jahren konnte sich Jenson Button noch über Rang 2 in Singapur freuen. In diesem Jahr scheint es aber beinahe unmöglich, dass ein McLaren Pilot am Ende am Podest landet. Zu stark ist im Moment die Konkurrenz in der Formel 1 für die Silber Pfeile. Teamkollege Sergio Perez will nach dem punktelosen Wochenende in Monza in Singapur zumindest wieder Punkte einfahren.

Die großen Favoriten
Das Team rund um dreifach Weltmeister Sebastian Vettel geht auch an diesem Wochenende wieder als großer Favorit in den Rundkurs von Singapur. Zum einen spricht für die Bullen, dass man in den letzten Wochen der Konkurrenz zumeist auf und davon gefahren ist. Zum anderen zählt der Marina Bay Street Circuit zu den absoluten Lieblingsstrecken des österreichischen Rennstalls. In den letzten Jahren fuhr man hier alle anderen Mitstreiter in Grund und Boden. Auch an diesem Wochenende werden die Boliden des Red Bull Racing Teams wieder die Gejagten sein.
Mehr Informationen zur Formel1 gibte es unter Fia.com