8. Spieltag: Bayern übernimmt Tabellenführung

Der FC Bayern München hat nach dem 8. Spieltag der Bundesliga 2013/14 erstmals die Tabellenführung erobert. Dem amtierenden Meister genügte im Schlagerspiel bei Bayer 04 Leverkusen ein 1:1-Remis, um den bisherigen Leader Borussia Dortmund an der Spitze abzulösen. Die Dortmunder kassierten ihrerseits bei Borussia Mönchengladbach die erste Niederlage in der laufenden Meisterschaft – 0:2.

 
1. Niederlage für Dortmund
Borussia Dortmund übernahm am 2. Spieltag die Tabellenführung und hatte diese bis zum Wochenende inne. Am Samstag setzte es im Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach die erste Niederlage in der laufenden Meisterschaft. Dortmund war zwar die klar spielbestimmende Mannschaft und hätte den Sack bereits in der 1. Hälfte zumachen müssen, doch die bis dahin so treffsicheren Dortmunder vergaben Chance und Chance. Die Schlüsselszene ereignete sich 10 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit. BVB-Abwehrchef Mats Hummels sah nach einem Foul im Strafraum an Gladbachs Havard Nordtveit die rote Karte, den dafür verhängten Elfmeter verwandelte Max Kruse zur schmeichelhaften Führung. Kurz darauf traf Marco Reus nur die Latte und im Gegenzug gelang Raffael das 2:0.

Topspiel endet unentschieden
Im Schlager der Runde trennten sich Bayer 04 Leverkusen und FC Bayern München mit einem 1:1-Remis. Der Rekordmeister war von Beginn an die klar bessere Mannschaft und ging durch ein Tor von Toni Kroos verdient in Führung (29.), der Werkself gelang aber postwendend der Ausgleich durch einen Treffer von Sidney Sam. Bayern München war auch in der 2. Hälfte drückend überlegen, doch ähnlich wie Dortmund war auch beim FCB die Chancenauswertung mangelhaft. Das 1:1-Remis genügte der Guardiola-Elf aber um erstmals in dieser Saison ganz oben zu stehen. Zudem sind die Bayern nun seit 33 Bundesligaspielen ungeschlagen. Der Allzeit-Rekord des HSV (36 Spiele) rückt immer näher.

Die besten Bundesliga 2013/14 Wettquoten!

Starker Auftritt des HSV
Der höchste Sieg des 8. Spieltag gelang dem krisengeschüttelten Hamburger SV. Die Hanseaten feierten im zweiten Spiel unter Neo-Trainer Bert van Marwijk einen 5:0-Kantersieg beim 1. FC Nürnberg. Herausragend dabei Pierre-Michel Lasogga mit einem lupenreinen Hattrick nach der Pause sowie Rafael van der Vaart mit einem Tor und zwei Assists. Ebenfalls in Torlaune präsentierte sich FC Schalke 04 beim 4:1-Heimsieg gegen FC Augsburg. Nach frühem Rückstand gelang den Knappen noch vor der Pause durch Treffer von Kevin Prince Boateng und Adam Szalai die Wende.

Drei weitere 1:1-Remis
Nicht nur der Schlager zwischen Leverkusen und Bayern, sondern auch drei weitere Paarungen endeten an diesem Spieltag 1:1 unentschieden. Gleich zum Auftakt gab es am Freitag ein 1:1 zwischen den Tabellennachbarn Hannover und Hertha BSC. Am Samstag teilten sich VfB Stuttgart und Werder Bremen ebenfalls mit diesem Ergebnis die Punkte, wie zum Abschluss der Runde auch noch SC Freiburg und Eintracht Frankfurt. Eine Punkteteilung gab es auch im Spiel zwischen dem 1. FSV Mainz 05 und 1899 Hoffenheim, dabei egalisierten die Mainzer einen 0:2-Pausenrückstand und holten noch ein 2:2. Aufsteiger Eintracht Braunschweig gelang mit einem überraschenden 2:0-Sieg bei VfL Wolfsburg der erste Sieg nach der Rückkehr in die Bundesliga. Für die Wölfe war es hingegen die erste Heimpleite in dieser Saison.

Hier findest du den gesamten Spielplan der Bundesliga 2013/14 mit allen Ergebnissen und einer Tabelle.