Bale und Neymar: 2 Superstars in der Primera Divison

Die Transferzeit in diesem Sommer hat für die erste spanische Fußball-Liga zwei neue Superstars gebracht. Der walisische Nationalspieler Gareth Bale verstärkt ab sofort Real Madrid und der brasilianische Hoffungsträger Neymar geht in dieser Saison für die Farben des FC Barcelona auf Torjagd. Die beiden Kicker wechselten zusammen für 157 Millionen Euro in La Liga. Damit machen die beiden Neuzugänge beinahe die Hälfte der Transferausgaben der gesamte Primera Divison aus, denn insgesamt wurden von allen Vereinen 401 Millionen Euro ausgegeben und 505 Millionen für Spielerverkäufe eingenommen. Insgesamt haben 271 Spieler die 20 Vereine verlassen, dafür wurden 257 Spieler neu verpflichtet.

Neymar soll Mythos wieder aufleben lassen

Nachdem der FC Barcelona rund um Lionel Messi & Co in der vergangenen Saison von Bayern München in der Champions League entzaubert wurde musste sich auch bei den Katalanen etwas ändern. Nachdem Trainer Tito Vilanovo seinen Job aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr fortsetzen konnte, übernahm Gerardo Martino den Trainerposten. Lange hatte man um ihn gekämpft, am Ende hat er sich für Barcelona entschieden. Der brasilianische Superstar Neymar soll gemeinsam mit Messi den Abwehrreihen auf internationaler Bühne wieder das Fürchten lehren. Dafür wurden andere Spieler verkauft die mit ihrer Rolle im gut besetzten Kader der Katalanen nicht zufrieden waren. So wechselte beispielsweise David Villa für 5 Millionen Euro zum Ligakonkurrenten Atletico Madrid, Thiago Alcantara folgte seinem Lehrmeister Pep Guardiola zum FC Bayern München für 25 Millionen Euro.
Kann der FC Barcelona sein nächstes Spiel gewinnen? Hier geht’s zu den Wetten der Primera Divison mit Quoten

Mit Bale und Isco zum Pokal

Die Königlichen zeigten sich in dieser Transferzeit sehr aktiv am Transfermarkt. Neben Superstar Gareth Bale (100 Mio.) wurde das spanische Talent Isco vom Ligakonkurrenten FC Malaga für 30 Millionen Euro verpflichtet, dazu kommt noch Asier Illarramendi für 39 Millionen Euro von Real Sociedad. Diesen Neuzugängen stehen aber auch schwerwiegende Abgänge zu Buche. Mit Mesut Özil wurde der beste Vorlagengeber der letzten Saison für 50 Millionen Euro in Richtung Arsenal London verkauft. Zusätzlich verabschiedete sich ein ganzes Trio in Richtung Italien. Jose Maria Callejon (9,5 Mio.), Raul Albiol (12 Mio.), sowie Gonzalo Higuain (37 Mio.) verabschiedeten sich in Richtung SSC Neapel. Mit den Verstärkungen soll der neue Trainer Carlo Ancelotti wieder die Meisterschaft und am besten den so lang ersehnten zehnten Europapokal in die spanische Hauptstadt zurückholen.

Transfers Primera Division im Überblick

Verein Transferausgaben Transfereinnahmen Bilanz
FC. Barcelona 70.000.000 31.100.000 -38.900.000
Real Madrid 181.500.000 114.500.000 -67.000.000
Atletico Madrid 36.000.000 78.000.000 42.000.000
Real Sociedad San Sebastian 3.000.000 39.000.000 36.000.000
FC Valencia 15.420.000 42.700.000 27.280.000
FC Malaga 3.680.000 36.800.000 33.120.000
Real Betis Sevilla 4.750.000 8.500.000 3.750.000
Rayo Vallecano 0 7.000.000 7.000.000
FC Sevilla 33.950.000 90.400.000 56.450.000
FC Getafe 6.500.000 14.500.000 8.000.000
UD Levante 300.000 6.42.000 6.120.000
Athletic Bilbao 15.300.000 0 -15.300.000
Real Valladolid 750.000 500.000 -250.000
FC Granada 6.300.000 3.550.000 -2.750.000
CA Osasuna 3.100.000 4.000.000 900.000
Celta Vigo 4.600.000 9.000.000 4.400.000
FC Elche 50.000 0 -50.000
Espanyol Barcelona 750.000 12.400.000 11.650.000
FC Villareal 16.000.000 6.000.000 -10.000.000
UD Almeria 0 1.000.000 1.000.000

Kampf um Platz 3
Auch in dieser Saison wird es für die anderen Vereine wohl nur um den dritten Platz hinter den großen FC Barcelona und Real Madrid gehen. Der FC Valencia musste in dieser Transferperiode ihren besten Torjäger ziehen lassen, Roberto Soldado verabschiedete sich für 30 Millionen Euro in Richtung Tottenham Hotspur. Ein ähnliches Schicksal ereilte Atletico Madrid, denn Radamel Falcao wechselt für 60 Millionen Euro nach Monaco. Dafür konnte sich der Hauptstadtclub mit David Villa, Josuha Guilavogui und Roberto Jiménez sehr gut verstärken.

Weiterführende Links

Sportwetten News

Startseite wettrechner.com