WM 2014 Auslosung – Gruppe A bis H – WM Brasilien

Am Freitag (6. Dezember, 17:00 MEZ) erfolgt in Costa do Sauipe die Auslosung der Gruppenphase der Fußball WM 2014, die live in 193 Länder übertragen wird. Das unterstreicht in eindrucksvoller Manier den Stellenwert des Fußballs und der FIFA Fußball Weltmeisterschaft. Die Auslosung der acht WM Vorrundengruppen (A bis H) ist für viele Fußball- und Wettfans ein absoluter Pflichttermin. Hier erfährst du alle wichtigen Informationen zur WM 2014 Auslosung wie Einteilung der Töpfe, gesetzte Nationalmannschaften und Übersicht der einzelnen Gruppen.

WM 2014 Auslosung – Gruppen A bis H

Gruppe A
Gruppe B Gruppe C Gruppe D
– Brasilien – Spanien – Kolumbien – Uruguay
– Kroatien – Niederlande – Griechenland – Costa Rica
– Mexiko – Chile – Elfenbeinküste – England
– Kamerun – Australien – Japan – Italien
Gruppe E Gruppe F Gruppe G Gruppe H
– Schweiz – Argentinien – Deutschland – Belgien
– Ecuador – Bosnien-Herzegowina – Portugal – Algerien
– Frankreich – Iran – Ghana – Russland
– Honduras – Nigeria – USA – Südkorea

Kann ich die Auslosung auch live im TV oder Internet verfolgen?
Ja, wie in der Einleitung schon erwähnt wird die Auslosung in 193 Länder live übertragen. Im deutschsprachigen Fernsehen übertragen ARD, ORFeins uns SRFzwei die Auslosung live. ARD beginnt mit der Vorberichterstattung bereits um 16:45 Uhr, ORFeins und SRFzwei starten um 16:55 Uhr. Die eigentliche Auslosung wird vermutlich um 17:45 MEZ beginnen. Du kannst die Auslosung auch im Internet – beispielsweise per Livestream bei den drei oben genannten Sendern – verfolgen.
• ARD – http://www.ardmediathek.de/das-erste/sportschau-live/
• ORFeins – http://tvthek.orf.at/
• SRFzwei – http://www.srf.ch/player/tv/live

Weiterführende Links
WM 2014
Sportwetten Tipps WM
Startseite wettrechner.com

Wie funktioniert die Einteilung der vier Töpfe?

Die 32 Teilnehmer-Länder der FIFA WM 2014 werden vor der Auslosung in vier Töpfe eingeteilt. Im ersten Topf befinden sich neben Gastgeber Brasilien noch die sieben besten Nationalmannschaften auf Basis der FIFA Weltrangliste vom Oktober. Diese sieben Nationen sind Spanien (Titelverteidiger), Argentinien, Kolumbien, Deutschland, Schweiz, Uruguay und Belgien. Die Aufteilung der restlichen drei Töpfe richtet sich nach den Konföderationen, sodass zum Beispiel nicht zwei Teams aus Afrika oder Asien in eine Gruppe gelost werden können. Im zweiten Topf befinden sich die Nationalteams aus Afrika und Südamerika, im dritten jene der Asien-Qualifikation sowie der Nord- und Mittelamerika Zone und im vierten Topf befinden sich die europäischen Nationalmannschaften.

Einteilung der vier Töpfe:

Topf 1: Brasilien (Gastgeber), Spanien (Titelverteidiger), Argentinien, Kolumbien, Deutschland, Schweiz, Uruguay, Belgien
Topf 2: Elfenbeinküste, Ghana, Algerien, Nigeria, Kamerun, Chile, Ecuador
Topf 3: Japan, Iran, Südkorea, Australien, USA, Mexiko, Costa Rica, Honduras
Topf 4: Bosnien-Herzegowina, Kroatien, England, Griechenland, Italien, Niederlande, Portugal, Russland, Frankreich

Anmerkung der Redaktion: im 4. Topf (UEFA Zone) befinden sich neun Mannschaften. Daher wird vor der eigentlichen Auslosung der WM-Gruppen noch ein europäisches Team von Topf 4 in Topf 2 gelost. Diese Mannschaft kann bei der anschließenden Auslosung kein europäisches Team aus Topf 1 bekommen. Somit soll verhindert werden, dass in einer Gruppe gleich drei europäische Teams aufeinander treffen.

Wie funktioniert die Auslosung der acht Gruppen?

Grundsätzlich gilt für die Auslosung (Freitag, 6.12.2013, 17:00 MEZ) folgende Regel: In jeder Gruppe dürfen maximal zwei Teams aus Europa sein, Duelle zwischen Vertretern aus dem gleichen Verband sind in der Vorrunde ausgeschlossen. Gastgeber Brasilien ist bei der Auslosung als Kopf der Gruppe A gesetzt. Die restlichen sieben Teams von Topf 1 werden dann den jeweiligen Gruppen zugelost. Die Auslosung der Töpfe 2 bis 4 erfolgt nach demselben Schema, wobei Topf 2 (mit 7 Teams aus Afrika und Südamerika plus einer vorher zugelosten europäischen Mannschaft) eine kleine Ausnahme bildet. Das europäische Team, dass vor der Auslosung von Topf 4 in Topf 2 wechselte, kann nur einer jener vier Gruppen zugelost werden, in der sich ein gesetztes südamerikanisches Team (Brasilien, Argentinien, Kolumbien, Uruguay) befindet.