Dortmund – Real Madrid 8.4.14

Am Dienstag, den 08.04.2014, kommt es um 20:45 Uhr zum Rückspiel zwischen dem amtierenden deutschen und spanischen Vizemeister. Borussia Dortmund erwartet Real Madrid im Hexenkessel des Signal Iduna Parks vor rund 65.000 Zusehern. Die Dortmunder wollen die Sensation schaffen und das 0:3 aus dem Hinspiel, in Madrid, drehen. Nur ein einziges Mal, in der Geschichte der Champions League (seit 1992) gelang es einer Mannschaft, in der KO-Phase einen Drei-Tore-Rückstand wieder wettzumachen (Milan – La Coruna, Saison 03/04). Ist die Chance auf einen Aufstieg noch so schwindend gering, werden sich die Dortmunder bis zum Schlusspfiff nicht aufgeben und auf einen hohen Sieg spielen. Und da die Madrilenen auch nicht für ihre Einigelungs-Taktiken bekannt sind, erwartet uns ein packendes und abwechslungsreiches Champions League Viertelfinale.

Informationen zum Spiel Borussia Dortmund gegen Real Madrid CF

Zwar ist den Dortmundern der Ernst der Lage bewusst, dennoch zeigen sich die Borussen kämpferisch. In den Köpfen der Schwarz-Gelben ist der gesunde Realismus vorherrschend, doch eine gute Portion Optimismus gibt’s dazu. So Trainer Jürgen Klopp, am Sonntag gegenüber der Presse: „Am Dienstag wollen wir zwei zweite Halbzeiten spielen.“ – er spielte damit auf die gute zweite Halbzeit seiner Mannschaft im Hinspiel an. Marco Reus, auf die Frage, wie die Chancen gegen Real Madrid stehen: „Im Fußball ist nichts unmöglich.“
Die Dortmunder sind also alles andere als in CL-Endzeitstimmung. Doch die Statistiken und Fakten sprechen eine viel ernüchterndere Sprache. Im Gegensatz zu voriger Woche, steht wieder Star-Stürmer Robert Lewandowski auf dem Rasen. Das wird dem Dortmunder Angriffsspiel sicher auf ein ganz anderes Niveau als in Madrid heben. Doch im Hinspiel verletzte sich Stammtorwart Weidenfeller, zu allem Überfluss auch noch durch einen eigenen Spieler. Sein Einsatz für das Viertelfinal-Rückspiel ist fraglich. Die übrigen Namen auf der Verletztenliste sind ident zur Vorwoche: Subotic, Schmelzer, Bender, Gündogan, Blaszczykokwski. Darüber hinaus sorgt die aktuelle Dortmunder Heimspielstatistik auch nicht unbedingt für Halbfinal-Stimmung. Die Schwarz-Gelben holten nur vier Siege aus ihren letzten zwölf Heimspielen.

Ganz anders die Galaktischen aus Madrid. Noch immer sind die Spanier ohne Niederlage in der Königsklasse. Die Madrilenen gewannen acht, ihrer bisher neun absolvierten Partien in der Champions League Saison 2013/14. Nur gegen Juventus Turin gab es ein Unentschieden (2:2). Superstar Cristiano Ronaldo schraubt sein Champions League Torkonto immer weiter in die Höhe und steht zurzeit bei 14 Treffern im laufenden Bewerb. Damit egalisierte der Portugiese den Rekord von Lionel Messi. In der Meisterschaft holte man sich am Wochenende, mit einem 4:0-Sieg gegen Real Sociedad (Platz 6), noch schnell die Tabellenführung in der Primera Division und Selbstvertrauen für das Dienstagsspiel. Trainer Carlo Ancelotti schonte dabei einige seiner Topstars. Gegen Dortmund muss der Coach der Königlichen auf Marcelo, Arbeloa, Khedira, di Maria und Jese verzichten. Besonders ernüchternd für die Dortmund-Fans, ist die Tatsache, dass Real Madrid seit dreieinhalb Jahren kein einziges Pflichtspiel mit vier Toren Unterschied (oder noch höher) verloren hat.

Spieldetails:
Borussia Dortmund gegen Real Madrid CF
Dienstag, 08. April 2014 – 20:45 MEZ
Champions League, Viertelfinale
Signal Iduna Park, Dortmund
Schiedsrichter: Damir Skomina

Mögliche Aufstellungen:
Borussia Dortmund:
Langerak – Piszczek, Sokratis, Hummels, Großkreutz – Kehl, Sahin – Aubameyang, Mkhitaryan, Reus – Lewandowski
Trainer: Jürgen Klopp
Real Madrid CF:
Casillas – Carvajal, Pepe, Sergio Ramos, Fabio Coentrao – Xabi Alonso – Modric, Isco – Bale, Cristiano Ronaldo – Benzema
Trainer: Carlo Ancelotti

Es fehlen:
Borussia Dortmund:
Weidenfeller, Subotic, Schmelzer, Bender, Gündogan, Blaszczykowski (alle verletzt)
Real Madrid CF:
Marcelo, Arbeloa, Khedira, di Maria, Jese

Head-to-Head:
Siege Borussia Dortmund: 2
Siege Real Madrid CF: 4
Unentschieden: 3

Die letzten 5 direkten Begegnungen:
24.10.2012: Borussia Dortmund – Real Madrid CF 2:1 (1:1)
06.11.2012: Real Madrid CF – Borussia Dortmund 2:2 (1:2)
24.04.2013: Borussia Dortmund – Real Madrid CF 4:1 (1:1)
30.04.2013: Real Madrid CF – Borussia Dortmund 2:0 (0:0)
02.04.2014: Real Madrid CF – Borussia Dortmund 3:0 (2:0)

Aktuelle Formkurve (alle Pflichtspiele):
(S – Sieg, U – Unentschieden, N – Niederlage)
Borussia Dortmund
– S/N/S/U/S (aktuelle Form: 70%)
Real Madrid CF
– S/S/S/N/N (aktuelle Form: 60%)

Vorhersage/Prognose mit Wett Tipp:
• Bei Dortmund steht Lewandowski wieder im Kader.
• Mit den Dortmunder Fans im Rücken ist die Sensation möglich.
• Real Madrid wird nicht das Ergebnis verwalten sondern auch versuchen nach vorne zu spielen.
• Die Madrilenen haben in der letzten 34 CL-Spielen immer mindestens ein Tor erzielt.
• Bei den Königlichen ist Cristiano Ronaldo heißt drauf Messis CL-Torrekord zu brechen.
• Beide Mannschaften gelten zurzeit als fehleranfällig in der Defensive und sehr stark in der Offensive.

Mein Wett Tipp:
Wenn die Madrilenen die Anfangsphase des Spiels kein Gegentor kassieren, steht einem Aufstieg nichts im Wege. Dennoch wird es kein einfaches Spiel für die Madrilenen. Die Dortmunder werden Druck machen und um jeden Zentimeter kämpfen. Mit Lewandowski ist nun auch jemand zurück, der Spiele im Alleingang entscheiden kann. Das wissen auch die Akteure von Real Madrid. Um ihn zu stoppen, wird teilweise mehr als ein Abwehrspieler von Nöten sein. Dies öffnet dann Räume für die anderen Borussen. Reals Abwehr wird mit der Neutralisierung Lewandowskis so beschäftigt sein, dass die anderen Dortmunder vermehrt zum Torabschluss kommen. Dennoch: Dortmund gewinnt die Schlacht, verliert aber den Krieg. Mein Tipp: 3:1 für Dortmund, ohne Torbeteiligung von Lewandowski. Mehr Tipps