Frankfurt – HSV

Der 3. Spieltag der deutschen Fußball-Bundesliga wird am Sonntagabend mit dem Duell der beiden Traditionsklubs Eintracht Frankfurt gegen den Hamburger SV abgeschlossen. Die Eintracht hat fünf der vergangenen sieben Bundesligapartien gegen den HSV verloren, zweimal gab es ein Remis. Der gute Saisonstart – zwei Siege – lässt allerdings hoffen, dass diese Negativserie am Sonntag zu Ende geht. Bei den Gästen aus Hamburg – zwei Niederlagen – ruhen die Hoffnungen auf Heimkehrer Rafael van der Vaart.

zum Wettbüro >>

Frankfurt

1,95

(€ 10 Einsatz – Gewinn € 19,50)

2,00

(€ 10 Einsatz – Gewinn € 20)

2,10

(€ 10 Einsatz – Gewinn € 21)

Unentschieden

3,60
HIER wetten!

(€ 10 Einsatz – Gewinn € 36)

3,40

(€ 10 Einsatz – Gewinn € 34)

3,40

(€ 10 Einsatz – Gewinn € 34)

Hamburger SV

3,60

(€ 10 Einsatz – Gewinn € 36)

3,75

(€ 10 Einsatz – Gewinn € 37,50)

3,70

(€ 10 Einsatz – Gewinn € 37)

    Anm.: Quoten mit Stand 12.9.2012

 

Wettquoten – alle Bundesliga Quoten Aufstellung Frankfurt – Hamburger SV
Frankfurt – HSV Live Stream
Statistik Frankfurt – Hamburger SV
Tabellen, Ergebnisse Bundesliga
Prognose & Tipp zu Frankfurt – HSV

Besser hätte die Rückkehr in die Bundesliga nicht sein können. Eintracht Frankfurt hat so wie Bayern München beide Ligaspiele gewonnen und dabei bereits sechs Tore erzielt. Keeper Kevin Trapp, im Sommer von Kaiserslautern zur Eintracht gekommen, musste erst einen Gegentreffer hinnehmen. Zum Auftakt gelang Eintracht Frankfurt ein 2:1-Heimsieg gegen Bayer 04 Leverkusen. Dabei lag der Aufsteiger zur Pause noch mit 0:1 zurück, dank Treffer von Stefan Aigner und Martin Lanig gelang der Eintracht nach Seitenwechsel noch die Wende. Beeindruckend war der Auftritt am 2. Spieltag beim klaren Sieg in Hoffenheim. Die Veh-Schützlinge kamen durch Tore von Alexander Meier (2), Pirmin Schwegler und Martin Lanig zu einem 4:0-Kantersieg. Im Heimspiel gegen den HSV muss Frankfurt-Trainer Armin Veh auf Constant Djakpa und Martin Amedick verzichten.

Erstmals seit 40 Jahren – in der Saison 72/73 – hat der Hamburger SV die ersten drei Pflichtspiele einer Saison verloren. Zunächst musste der HSV nach einem 2:4 bei Drittligist Karlsruher SC bereits in der 1. Runde des DFB-Pokal die Segel streichen, ehe zum Start der Bundesliga-Jubiläumssaison zwei weitere Niederlagen folgten. Zum Auftakt verlor die Fink-Truppe zuhause gegen den 1. FC Nürnberg mit 0:1, eine Woche später setzte es im Nordderby bei Werder Bremen eine 0:2-Niederlage – gleichbedeutend mit dem nächsten Negativrekord. Erstmals seit der Saison 1973/74 blieb der HSV in den ersten beiden Meisterschaftsspielen ohne Torerfolg. Um den Abwärtstrend zu stoppen haben die Hamburger kurz vor Transferschluss noch einmal tief in die Tasche gegriffen und Rafael van der Vaart an seine alte Wirkungsstätte zurückgeholt. Der 29-Jährige spielte bereits von 2005 bis 2008 beim HSV und kam in 74 Bundesligaspielen auf 29 Treffer und 19 Vorlagen. Beim HSV fehlen Kacar, Rincon und Scharner.

Alle Bundesliga Sportwetten und Quoten

Weitere Bundesliga Wettmöglichkeiten mit Kommentar zu Eintracht Frankfurt – HSV

Wettangebot
Erklärung Kommentar/Tipp Jetzt Wetten
Endergebnis Wette auf genaues Endergebnis 1:1 Unentschieden
Doppelte Chance Wette auf 1X | 12 | X2  – also immer 2 Chancen Eintracht Frankfurt wird nicht verlieren – Tipp 1X
Handicap Wette Frankfurt geht mit einem Handicap von 0:1 in das Spiel Dadurch wird die Wette auf Sieg Frankfurt attraktiver.
OVER/UNDER Wette Fallen in diesem Spiel mehr oder weniger als 2,5 Tore?
Wir tippen auf UNDER 2,5
Absteiger Bundesliga Schafft der HSV in dieser Saison den Klassenerhalt?
Hamburg ist zwar schlecht gestartet, aber mit van der Vaart geht’s jetzt aufwärts.
alle Wettvorschläge ohne Gewähr!

Spieldetails:
Eintracht Frankfurt gegen Hamburger SV
Sonntag, 16. September 2012 – 17:30 MEZ
Bundesliga, 3. Spieltag
Commerzbank-Arena, Frankfurt
Schiedsrichter: Wolfgang Stark

Mögliche Aufstellungen:
Eintracht Frankfurt:
Trapp – S. Jung, Zambrano, Anderson, Oczipka – Schwegler, Rode – Aigner, Meier, Inui – Occean
Trainer: Armin Veh
Hamburger SV: Adler – Diekmeier, Mancienne, Westermann, Aogo – Sala, Jiracek – Beister, van der Vaart, Jansen – Rudnevs
Trainer: Thorsten Fink

Es fehlen:
Eintracht Frankfurt: Djakpa (gesperrt), Amedick (verletzt/Burnout)
Hamburger SV: Kacar, Rincon, Scharner (alle verletzt bzw. Aufbautraining), Badelj (Einsatz fraglich)

Head-to-Head:
Siege Eintracht Frankfurt: 32
Siege Hamburger SV: 44
Unentschieden: 20

Die letzten 5 direkten Begegnungen:
20.09.2009: Eintracht Frankfurt – Hamburger SV 1:1 (1:1)
20.02.2010: Hamburger SV – Eintracht Frankfurt 0:0 (0:0)
28.08.2010: Eintracht Frankfurt – Hamburger SV 1:3 (1:0)
27.10.2010: Eintracht Frankfurt – Hamburger SV 5:2 (3:1)
21.01.2011: Hamburger SV – Eintracht Frankfurt 1:0 (0:0)

Aktuelle Formkurve:
(S – Sieg, U – Unentschieden, N – Niederlage)
Eintracht Frankfurt – N/N/N/S/S (aktuelle Form: 40%)
Hamburger SV – U/N/N/N/N (aktuelle Form: 10%)

Vorhersage/Prognose mit Wett Tipp:
• Eintracht Frankfurt hat in der vergangenen Saison nur ein Heimspiel verloren – 11 Siege, 5 Remis, 1 Niederlage. Die einzige Niederlage setzte es am vorletzten Spieltag (0:2 gegen 1860 München), da stand die Eintracht aber schon als Aufsteiger fest.
• Von den letzten 23 Ligaheimspielen hat Frankfurt (saisonübergreifend) nur zwei Spiele verloren – 13 Siege, 8 Remis, 2 Niederlagen.
• Hamburger SV hat 10 der letzten 16 direkten Bundesligaspiele gegen Eintracht Frankfurt gewonnen – 10 Siege, 5 Remis, 1 Niederlage.
• Vor fast genau zwei Jahren gelang Frankfurt im DFB-Pokal ein 5:2-Kantersieg gegen den HSV.
• Erstmals seit der Saison 1973/74 gelang dem HSV in den ersten beiden Ligaspielen kein Tor.
• Der HSV konnte von den letzten neun Pflichtspielen nur ein einziges gewinnen.

Mein Wett Tipp:
Die bislang gezeigten Leistungen sprechen eher für einen Heimsieg. Eintracht Frankfurt wusste sowohl gegen Leverkusen als auch gegen Hoffenheim mit sehenswertem Kombinationsfußball zu überzeugen. Völlig konträr dazu der Saisonstart des Hamburger SV mit drei Pflichtspielniederlagen in Folge. Die Hoffnungen der Hanseaten ruhen nun auf Heimkehrer Rafael van der Vaart, der in den Testspielen schon seine Torgefahr unter Beweis stellte. Der HSV ist mit van der Vaart sicherlich um eine Klasse stärker, ich glaube aber nicht, dass es zum ersten Saisonsieg reicht. Ich wette auf ein Unentschieden.