Austria Wien vs. RB Salzburg

Die Entscheidung im Titelrennen der österreichischen Fußball-Bundesliga fällt erst am letzten Spieltag. Dabei kommt es in der Generali-Arena zum großen Schlager zwischen FK Austria Wien und FC Red Bull Salzburg. Die Veilchen müssen gewinnen um die Chance auf den Meistertitel zu wahren und zudem auf einen Ausrutscher von Tabellenführer Sturm Graz (zuhause gegen Wacker Innsbruck) hoffen. RB Salzburg hat nur noch rechnerisch die Chance, den Titel zu verteidigen.
 

Jetzt wetten mit den besten Quoten auf das Meisterschaftsfinish bei Tipico

So wie letzte Saison fällt die Titelentscheidung auch heuer erst in der letzten Runde und so wie letzte Saison könnte es für Austria Wien erneut "nur" zum Vizemeistertitel reichen. Die Veilchen haben vor dem letzten Spieltag zwei Punkte Rückstand auf Leader Sturm Graz und müssen daher auf einen Ausrutscher der Grazer hoffen. Bei einem Sieg der Austria gegen Salzburg und einem Remis im Parallelspiel zwischen Sturm und Innsbruck würde die Tordifferenz über die Meisterschaft entscheiden. Am vergangenen Wochenende mussten die Austria-Spieler ihre Arbeit bereits nach 26 Minuten einstellen. Nach Junuzovic’s 2:0 im Wiener Derby stürmten Rapid-Hooligans aufs Spielfeld und erzwangen einen Spielabbruch. Somit wird die Partie wohl mit 3:0 für Austria Wien strafverifiziert (Entscheidung am Montag, 23.5. um 17:00 Uhr).

Vorjahrsmeister FC Red Bull Salzburg hat nur noch eine theoretische Chance den Titel zu verteidigen. Die Mozartstädter haben vor der letzten Runde drei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Sturm Graz und zudem eine um 12 Treffer schlechtere Tordifferenz. Somit ist der amtierende Meister aus dem Rennen. Dabei waren die Bullen nahe dran, als Tabellenführer nach Wien zu kommen. Ein Blick zurück auf die 35. Runde: Red Bull Salzburg führte im Heimspiel gegen Ried bis zur 84. Minute mit 2:1 (Endstand 2:2), während es bei Wr. Neustadt gegen Sturm Graz noch 1:1 stand (Endstand 1:2). In diesem Fall wäre RB Salzburg als Spitzenreiter in die letzte Runde gegangen, nun geht’s für die Bullen nur noch um Platz 2. Dazu muss Red Bull Salzburg in der Generali-Arena gewinnen.

Österreichische Bundesliga Wettquoten

Spieldetails:
Austria Wien gegen Red Bull Salzburg
Mittwoch, 25. Mai 2011 – 20:30 MEZ
tipp3-Bundesliga: 36. Spieltag
Generali-Arena, Wien
Schiedsrichter: Robert Schörgenhofer

Mögliche Aufstellungen:
Austria Wien:
Lindner – Klein, Margreitter, Ortlechner, Leovac – Junuzovic, Hlinka, Baumgartlinger, Liendl – Linz, Barazite
Trainer: Karl Daxbacher
Red Bull Salzburg: Tremmel – Hierländer, Dudic, Afolabi, Ulmer – Leitgeb, Sekagya, Cziommer – Zarate, Alan, Svento
Trainer: Ricardo Moniz

Es fehlen:
Austria Wien: keine Ausfälle bekannt
Red Bull Salzburg: Schiemer, Douglas, Mendes, Schwegler (alle verletzt)

Head-to-Head:
Siege Austria Wien: 60
Siege Red Bull Salzburg: 44
Unentschieden: 34

Die letzten 5 direkten Begegnungen:
20.03.2011: Red Bull Salzburg – Austria Wien 1:1
04.12.2010: Red Bull Salzburg – Austria Wien 1:1
22.09.2010: Austria Wien – Red Bull Salzburg 0:0
09.05.2010: Red Bull Salzburg – Austria Wien 0:1
21.03.2010: Austria Wien – Red Bull Salzburg 1:1

Aktuelle Formkurve (tipp3-Bundesliga):
(S – Sieg, U – Unentschieden, N – Niederlage)
Austria Wien – N/S/U/S/S (aktuelle Form: 70%)
Red Bull Salzburg – S/S/S/S/U (aktuelle Form: 90%)

Vorhersage/Prognose mit Wett Tipp:
Die drei bisherigen Saisonbegegnungen zwischen Austria Wien und Red Bull Salzburg endeten jeweils mit einem Remis.
Austria Wien hat die letzten sechs Spiele gegen Salzburg nicht verloren (2 Siege, 4 Remis).
Der letzte Salzburger Sieg bei der Austria resultiert vom 9. Dezember 2006. Es folgten 4 Remis und 3 Niederlagen.
Die Austria kann in Bestbesetzung antreten, bei Salzburg fehlen Schiemer, Douglas, Mendes und Schwegler.
Austria Wien muss gewinnen um die Chance auf den Meistertitel zu wahren.
Bei den Wettbüros wird Austria Wien als Favorit gehandelt.

Mein Wett Tipp:
Austria Wien kann mit einem Sieg noch Meister werden, vorausgesetzt Sturm Graz patzt im Spiel gegen Innsbruck. Bei RB Salzburg wird nach dem 2:2 gegen Ried die Luft draußen sein. Die Austria ist in dieser Saison zwar alles andere als heimstark, zum Abschluss gibt’s aber noch einmal einen Heimsieg gegen den entthronten Meister Salzburg. Ob es auch zum Titel reicht, wird sich im Parallelspiel Sturm vs Innsbruck entscheiden.