Stuttgart – St. Pauli

VfB Stuttgart empfängt in der 2. Runde des DFB-Pokal den FC St. Pauli (Mittwoch, 31. Oktober, 19:00 Uhr). Die Schwaben sind gegen den Zweitligisten St. Pauli natürlich haushoher Favorit, zumal die eigene Formkurve in den letzten Wochen steil nach oben zeigt. Auch die direkte Bilanz spricht ganz klar für die Labbadia-Truppe. VfB Stuttgart hat erst zweimal gegen St. Pauli verloren, in den letzten fünf direkten Begegnungen ging jeweils Stuttgart als Sieger vom Platz.

zum Wettbüro >>

VfB Stuttgart

1,45

(€ 10 Einsatz – Gewinn € 14,50)

1,44

(€ 10 Einsatz – Gewinn € 14,40)

1,50
HIER wetten!

(€ 10 Einsatz – Gewinn € 15)

Unentschieden

4,50

(€ 10 Einsatz – Gewinn € 45)

4,33

(€ 10 Einsatz – Gewinn € 43,30)

4,40

(€ 10 Einsatz – Gewinn € 44)

FC St. Pauli

6,25

(€ 10 Einsatz – Gewinn € 62,50)

7,00

(€ 10 Einsatz – Gewinn € 70)

6,50

(€ 10 Einsatz – Gewinn € 65)

    Anm.: Quoten mit Stand 29.10.2012

 

Spezial Wetten Stuttgart – St. Pauli
Aufstellung Stuttgart – St. Pauli
Stuttgart – St. Pauli Live Stream
Statistik Stuttgart – St. Pauli
Ergebnisse DFB-Pokal 2012/13
Prognose & Tipp zu Stuttgart – St. Pauli

VfB Stuttgart hat die kleine Krise zu Saisonbeginn überwunden. Nach dem katastrophalen Start mit nur zwei Punkten aus den ersten fünf Ligaspielen stand Trainer Bruno Labbadia bereits gehörig in der Kritik. Mittlerweile haben sich die Wogen wieder geglättet und Labbadia sitzt wieder fest im Sattel. VfB Stuttgart holte aus den letzten vier Bundesligaspielen 10 von 12 möglichen Punkten, in der Tabelle sind die Schwaben auf den 8. Platz vorgerückt. Am Wochenende gelang VfB Stuttgart ein 2:1-Heimsieg gegen den starken Aufsteiger Eintracht Frankfurt. Die Treffer für die Schwaben erzielten Christian Gentner und Vedad Ibisevic. Am Mittwoch soll der Erfolgslauf in der 2. Runde des DFB-Pokal fortgesetzt werden. VfB-Trainer Labbadia muss gegen St. Pauli auf Cacau, Tunay Torun, Daniel Didavi, Tim Hoogland und Arthur Boka verzichten. Rechtsverteiger Gotoku Sakai (Innenbandteilriss) droht ebenfalls auszufallen.

FC St. Pauli ist mit großen Erwartungen in die Saison gestartet, doch nach dem schwachen Start ist der Aufstieg derzeit kein Thema. Nach nur einem Sieg aus den ersten sieben Ligaspielen (1-3-3) wurde Trainer Andre Schubert entlassen, unter Interimscoach Thomas Meggle folgte eine weitere Niederlage. Somit stand St. Pauli nach dem 8. Spieltag nur auf dem 15. Tabellenplatz. Anfang Oktober hat Michael Frontzeck den Cheftrainerposten übernommen. Unter der Regie des ehemaligen Gladbach-Trainer ist St. Pauli noch ungeschlagen. Nach zwei Remis gegen Union Berlin (2:2) und SC Paderborn (1:1) gelang am Wochenende gegen Dynamo Dresden der heiß ersehnte Dreier. Die Frontzeck-Truppe drehte dabei einen 0:2-Rückstand um und siegte dank Treffer von Fabian Boll, Christopher Avevor und Daniel Ginczek noch mit 3:2. Bei St. Pauli fehlen Sören Gonther und Lennart Thy, Stürmer Marhir Saglik (Fußprellung) ist fraglich.

Weitere DFB-Pokal Wettmöglichkeiten mit Kommentar zu VfB Stuttgart – FC St. Pauli

Wettangebot
Erklärung Kommentar/Tipp Jetzt Wetten
Endergebnis Wette auf genaues Endergebnis 3:1 für VfB Stuttgart
Doppelte Chance Wette auf 1X | 12 | X2  – also immer 2 Chancen Stuttgart wird nicht verlieren – Tipp 1X
Handicap Wette Stuttgart geht mit einem Handicap von 0:1 in das Spiel Höhrere Quoten aber auch höreres Risiko auf Sieg Stuttgart.
OVER/UNDER Wette Fallen in diesem Spiel mehr oder weniger als 2,5 Tore?
Wir wetten auf OVER 2,5
Tor Spieler
Erzielt Ibisevic ein Tor? JA/NEIN
JA, Ibisevic ist derzeit in Topform.
alle Wettvorschläge ohne Gewähr!

Spieldetails:
VfB Stuttgart gegen St. Pauli
Mittwoch, 31. Oktober 2012 – 19:00 MEZ
DFB-Pokal, 2. Runde
Mercedes Benz Arena, Stuttgart
Schiedsrichter: Peter Sippel

Mögliche Aufstellungen:
VfB Stuttgart:
Ulreich – Maza, Tasci, Niedermeier, Molinaro – Kvist – Gentner, Holzhauser – Harnik, Traore – Ibisevic
Trainer: Bruno Labbadia
FC St. Pauli: Tschauner – Kalla, Avevor, Thorandt, Schachten – Kringe, Boll – Schindler, Bartels, Gogia – Ginczek
Trainer: Michael Frontzeck

Es fehlen:
VfB Stuttgart: Boka, Cacau, Hoogland, Didavi, Torun, Audel (alle verletzt bzw. Aufbautraining), Sakai (Einsatz fraglich)
FC St. Pauli: Gonther, Thy (beide verletzt), Saglik (Einsatz fraglich)

Head-to-Head:
Siege VfB Stuttgart: 10
Siege FC St. Pauli: 2
Unentschieden: 4

Die letzten 5 direkten Begegnungen:
03.05.1997: VfB Stuttgart – FC St. Pauli 3:0 (0:0)
27.10.2001: VfB Stuttgart – FC St. Pauli 2:0 (1:0)
23.03.2002: FC St. Pauli – VfB Stuttgart 1:2 (0:0)
24.10.2010: VfB Stuttgart – FC St. Pauli 2:0 (1:0)
13.03.2011: FC St. Pauli – VfB Stuttgart 1:2 (1:1)

Die letzten 5 Ligaspiele beider Mannschaften:
VfB Stuttgart:

5. Spieltag: VfB Stuttgart – 1899 Hoffenheim 0:3 (0:1)
6. Spieltag: 1. FC Nürnberg – VfB Stuttgart 0:2 (0:1)
7. Spieltag: VfB Stuttgart – Bayer Leverkusen 2:2 (1:1)
8. Spieltag: Hamburger SV – VfB Stuttgart 0:1 (0:1)
9. Spieltag: VfB Stuttgart – Eintracht Frankfurt 2:1 (1:0)
FC St. Pauli:
7. Spieltag: FC St. Pauli – VfR Aalen 0:1 (0:1)
8. Spieltag: Jahn Regensburg – FC St. Pauli 3:0 (2:0)
9. Spieltag: FC St. Pauli – 1. FC Union Berlin 2:2 (0:1)
10. Spieltag: SC Paderborn 07 – FC St. Pauli 1:1 (0:0)
11. Spieltag: FC St. Pauli – Dynamo Dresden 3:2 (1:2)

Aktuelle Formkurve (alle Pflichtspiele):
(S – Sieg, U – Unentschieden, N – Niederlage)
VfB Stuttgart – N/U/S/U/S (aktuelle Form: 60%)
FC St. Pauli – N/N/U/U/S (aktuelle Form: 40%)

Vorhersage/Prognose mit Wett Tipp:
• VfB Stuttgart hat noch kein Heimspiel gegen St. Pauli verloren – 7 Siege, 1 Remis.
• VfB Stuttgart hat die letzten fünf direkten Duelle gegen St. Pauli gewonnen.
• Stuttgart holte aus den letzten vier Ligaspielen 10 Punkte – 3 Siege, 1 Remis.
• In der 1. Runde des DFB-Pokal blieben Stuttgart (5:0 bei SV Falkensee-Finkenkrug) und St. Pauli (3:0 beim Offenburger FV) ohne Gegentor.
• St. Pauli ist unter Neo-Trainer Michael Frontzeck noch ungeschlagen – 1 Sieg, 2 Remis.
• Der letzte Sieg von St. Pauli gegen VfB Stuttgart liegt fast genau 16 Jahre zurück. Am 2.11.1996 gelang St. Pauli ein 2:1-Heimsieg gegen Stuttgart.

Mein Wett Tipp:
Die Ausgangslage ist klar. VfB Stuttgart geht als haushoher Favorit in dieses Pokalspiel. Die Schwaben kommen immer besser in Schuss, die kleine Krise zu Saisonbeginn ist überwunden. Im Angriff harmonieren Vedad Ibisevic und Martin Harnik bestens. In den letzten beiden Ligaspielen gelang Ibisevic jeweils nach Vorlage von Harnik der Siegestreffer. Auch bei St. Pauli zeigt die Formkurve nach oben seitdem Michael Frontzeck den Trainerposten übernommen hat. Dennoch ist der Zweitligist klarer Außenseiter. Der Pokal hat zwar seine eigenen Gesetze, hier wird sich aber der Favorit durchsetzen. Ich wette auf einen Heimsieg von VfB Stuttgart.