Hoffenheim vs. Borussia Dortmund
 

Der amtierende Meister aus Dortmund trifft am Samstag im Zuge des 2. Spieltages in der Rhein-Neckar-Arena auf die TSG 1899 Hoffenheim. Besser hätte der Saisonauftakt für den BVB nicht beginnen können, da am ersten Spieltag der Hamburger SV mit 3:1 geschlagen wurde. Zudem patzten sowohl die Bayern, als auch Leverkusen. Hoffenheim musste sich in Hannover knapp geschlagen geben und möchte gegen die Borussia die ersten Punkte in der neuen Saison einsammeln.
 

Bet365 Wettbonus

Alle weiteren Bundesliga Spiele und Wettquoten

Die TSG Hoffenheim musste sich am ersten Spieltag Hannover 96 knapp mit 1:2 geschlagen geben. Nachdem die „96er“ durch einen Treffer von Schlaudraff nach nur 15 Minuten in Führung gehen konnten, glichen Hoffenheim nur 3 Minuten später per Elfmeter (Sejad Salihovic) wieder aus. Doch Abdellaoue fixierte nach 30 Minuten, ebenfalls per Elfmeter den Endstand, bereits in der ersten Halbzeit. Nach der Niederlage gegen Hannover will die Elf von Trainer Holger Stanislawski nun im Heimspiel gegen den amtierenden Meister aus Dortmund gewinnen. Fans und Funktionäre machen sich berechtigte Hoffnungen auf einen Punktgewinn, da der BVB in der vergangenen Saison nicht gegen Hoffenheim gewinnen konnte. Das letzte Spiel in der Rhein-Neckar-Arena konnte die TSG durch einen Treffer von Ibišević gewinnen, dieser fällt jedoch verletzungsbedingt aus.

Der BVB startete in der ersten Runde im Heimspiel gegen den HSV wie aus der Pistole geschossen und zeigte phasenweise erstklassigen Fußball. Die Elf von Trainer Jürgen Klopp konnte durch die Tore von Kevin Großkreuz (17, 48) und Mario Götze (29) mit 3:0 in Führung gehen, ehe kurz vor Ende der Begegnung Robert Tesche (79) den Ehrentreffer erzielen konnte. Größtes Manko der Borussia war schon wie in der vergangenen Saison, die geringe Torausbeute, da man gegen den HSV auch durchaus höher hätte gewinnen können. Im DFB Pokal musste der BVB vor gut zwei Wochen zum SV Sandhausen aus der 3. Liga und konnte dort einen sicheren 3:0 Sieg feiern. In der zweiten Runde wartet nun Dynamo Dresden. Im Spiel gegen die TSG muss Coach Jürgen Klopp weiter auf die verletzten Stammspieler Barrios und Subotic verzichten.

Alle Bundesliga Wetten

Spieldetails:
TSG 1899 Hoffenheim gegen Borussia Dortmund
Samstag, 13. August 2011   15:30 MEZ
Bundesliga, 2. Spieltag
Rhein-Neckar-Arena, Sinsheim

Mögliche Aufstellungen:
Hoffenheim: Starke – Braafheid, Vorsah, Compper, Beck – Rudy, Salihovic, Roberto Firmino – Babel, Obasi, Mlapa
Trainer: Holger Stanislawski
Borussia Dortmund: Weidenfeller – Schmelzer, Hummels, Felipe Santana, Piszczek – Kehl, Götze, Großkreutz, Kagawa – Lewandowski, Zidan

Es fehlen:
Hoffenheim: Weis, Vukcevic, Ibisevic (alle verletzt)
Dortmund: Subotic, Owomoyela, Koch, Barrios (alle verletzt)

Head-to-Head:
Siege Hoffenheim: 2
Siege Dortmund: 2
Unentschieden: 3

Die letzten 5 direkten Begegnungen:

12/03/11 Hoffenheim 1 – 0 Borussia Dortmund
24/10/10 Borussia Dortmund 1 – 1 Hoffenheim
18/04/10 Borussia Dortmund 1 – 1 Hoffenheim
28/11/09 Hoffenheim 1 – 2 Borussia Dortmund  
28/02/09 Borussia Dortmund 0 – 0 Hoffenheim

Aktuelle Formkurve (Bundesliga, DFB-Pokal, saisonübergreifend):

(S – Sieg, U – Unentschieden, N – Niederlage)
Hoffenheim –  N/S/N/S/N    (aktuelle Form: 40%)
Dortmund – S/S/N/S/N        (aktuelle Form: 60%)

Vorhersage/Prognose mit Wett Tipp:

  • Von den letzten 5 Spielen gegen Hoffenheim konnte der BVB nur ein einziges gewinnen (2:1 2009)
  • In der Meistersaison von 2010/11 konnten die Dortmunder nur einen einzigen Punkt gegen die TSG erobern, das letzte Spiel ging sogar mit 0:1 verloren
  • Der BVB konnte letztes Jahr nicht weniger als 35 Punkte in der Fremde erobern, nur Leverkusen schaffte einen Punkt mehr
  • Hoffenheim musste in der letzten Saison im eigenen Stadion nicht immer zu überzeugen, da nur 7 der 17 Meisterschaftsspiele gewonnen wurden
  • Für die Buchmacher ist die Rollenverteilung klar, die Quoten für einen Sieg vom BVB variieren zwischen 1,70 und 1,80

Nach dem gelungenen Start gegen den HSV möchten die Dortmunder natürlich auch in Hoffenheim gewinnen. Der Abgang von Sahin wurde vom BVB weggesteckt und somit zählen sie auch in dieser Saison wieder zum engeren Favoritenkreis für den Meisterteller. Auch wenn der BVB in der abgelaufenen Saison nicht gegen Hoffenheim gewinnen konnte, glaube ich, dass die Dortmunder gewinnen werden.